Marion Lind - Heilpraktikerin für Psychotherapie und Ausdrucksmalerin
Telefon: 0 52 51 - 29 77 433

Tipp des Monats März 2015

 

Thema: Ein wirkungsvoller Klang: >Wuu<

Dass uralte Gesänge und Klänge heilsam wirken und die Tore der Wahrnehmung öffnen können, ist uns aus unterschiedlichen Kulturen und deren religiösen und spirituellen Zeremonien bekannt. Tief aus dem Resonanzraum des Bauches zu klingen, öffnet den Brustkorb mit Herz und Lunge sowie Mund und Kehle. Der gesamte Körper wird stimuliert und die eigene Wahrnehmung vertieft.

Peter Levine, einer der bedeutendsten Traumaforscher der letzten Jahrzehnte und Entwickler der Methode Somatic Experiencing einer Methode zur Traumaauflösung, beschreibt in seinem Buch >Sprache ohne Worte< den Gebrauch des Klanges >Wuu<, um einem überreizten oder abgeschalteten Nervensystem neue Impulse zu vermitteln. Das verbessert unsere Möglichkeit zu entspannen, bietet aber auch die Möglichkeit die Wahrnehmung zu verbessern und zu vertiefen. Durch die Vibration des Klangs >Wuu< werden die lebendigen Empfindungen in den inneren Organen verstärkt und eine optimale Balance zwischen Kohlenstoffdioxid durch eine volle Ausatmung erreicht.

Hier die Beschreibung seiner Übung, die Sie im obengenannten Buch auf Seite 164 finden:

·         Suchen Sie sich einen bequemen und ruhigen Platz.

·         Atmen Sie jetzt langsam ein, halten Sie dann kurz inne, und machen Sie beim Ausatmen ein sanftes >Wuu<.

·         Den Ton bis zum Ende des Ausatmens halten und vibrieren lassen, als käme er aus Ihrem Bauch.

·         Kurz inne halten und beim nächsten Einatmen zu lassen, dass der Bauch und Brustkorb sich langsam mit Luft füllt.

·         Wenn Sie ganz eingeatmet haben, erneut kurz innehalten, um dann den Ton >Wuu< wieder erklingen zu lassen bis die Ausatmung vollständig abgeschlossen ist.

·         Wichtig ist, dass Sie tönen bis zur vollständigen Ausatmung, dann kurz innehalten, bis die Luft beim nächsten Einatmen von selbst in den Körper ein strömt, wenn sie soweit ist.

Über die weiteren Funktionen berichtet Peter Levine in seinem Buch ausführlicher. Mich hat die Tatsache beeindruckt, dass wir durch die heilsamen Empfindungen, die die Kombination von Klangvibration und Atmen auslösen, in Kontakt mit innerer Sicherheit und Vertrauen in Berührung kommen können. Wir finden ein Stück mehr Orientierung im Hier und Jetzt.

www.europabuch.de